TRUSTNETZ - der elektronische Einschreibebrief

Die Vertraulichkeit der Kommunikation zwischen dem Notar und seinen Klienten ist ein wichtiges und daher schützenswertes Gut. Die aktuelle Diskussion über die Sicherheit des Internets führt die Risiken der ungeschützten Kommunikation via Email deutlich vor Augen. Während mit dem Dokumentenarchiv von cyberDOC maximale Anstrengungen zum Thema Sicherheit und Vertraulichkeit unternommen wurden, läuft die Klientenkorrespondenz nach wie vor weitgehend ungesichert über Email ab. Hier setzt TrustNetz, ein Serviceangebot von cyberDOC in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Rechtsanwaltskammer und der Wirtschaftskammer Österreich, an:

Was ist TrustNetz?
TrustNetz ist die Verbindung des ERV mit der elektronischen Zustellung der WKO. Es ermöglicht die verschlüsselte, sichere und nachweisbare Übermittlung von Dokumenten vom Notar zum Klienten bzw. umgekehrt vom Klienten zum Notar. Das System ist einfach und für jeden ERV-Teilnehmer ohne zusätzliche Infrastruktur und ohne Registrierung unmittelbar verfügbar. Auf Klienten Seite genügt die einmalige kostenlose Registrierung bei einem Zustellserviceanbieter (www.postserver.at).

Die Vorteile von TrustNetz liegen auf der Hand: Vertraulicher als Brief und Email: Die Übertragung erfolgt wie im ERV über eine durchgängig verschlüsselte Leitung. Optional kann auch der Sendungs-inhalt digital signiert und verschlüsselt werden.

Sicherer als Email und Einschreibebrief: TrustNetz liefert dem Notar zu jeder Sendung eine Bestätigung der Zustellung an die gewählte IP-Adresse und eine Empfangsbestätigung des Adressaten. Im Gegensatz zum Einschreibebrief ist nicht nur der Empfang, sondern auch der Inhalt der Sendung nachweisbar.

Schneller als jeder Brief: TrustNetz ist 7x24 Stunden verfügbar, direkt aus dem Kanzleiverwaltungs-programm generierbar und ohne Manipulationsaufwand sendebereit.

DRUCKEN