work@notariat. Das Bildungsprogramm für Notariats-Mitarbeiter:innen

work@notariat – Das Bildungsprogramm für Notariats-Mitarbeiter:innen – vermittelt Mitarbeiter:innen die Kompetenzen, die erforderlich sind, um den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden. Das Angebotsspektrum beginnt beim Eintritt in die Kanzlei und begleitet Mitarbeiter:innen bis zur Übernahme fachlicher und organisatorischer Schlüsselpositionen. 

Die österreichische Notariatsakademie sieht selbstverständliche ihre Aufgabe darin, ihr Angebot der Entwicklung und dem Wandel anzupassen und dieses entsprechend zu adaptieren und stetig neu zu gestalten.

Aktuelle Termine

Sommersemester 2023

EINSTIEG 0 bis 6 Monate Berufserfahrung
06. - 07.03.2023 in Salzburg, 13. - 14.03.2023 in Wien,  08. - 09.05.2023 in Salzburg und 05. - 06.06.2023 in Wien

GRUNDLAGEN 6 bis 24 Monate Berufserfahrung
→ Erbrecht und Verlassenschaftsverfahren: 20. - 22.03.2023 in Salzburg & Wien
→ Notariatsordnung und Geldwäscheprävention: 17. - 19.04.2023 in Salzburg und 08. - 10.05.2023 in Wien
→ Grundbuch und Vertragsgestaltung: 24. - 26.04.2023 in Salzburg und 30.05. - 01.06.2023 in Wien
→ Steuern und Gebühren: 05. - 07.06.2023 in Salzburg und 19. - 21.06.2023 in Wien
→ Firmenbuch und Gesellschaftsrecht: 12. - 14.06.2023 in Salzburg und  27. - 29.06.2023 in Wien

VERTIEFUNG ab 2 Jahren Berufserfahrung
→ Grunderwerbssteuer: 28.03.2023 als Webinar
→ English@work: Sprachtraining nach Maß für Notariatsangestellte: 14.04. - 12.05.2023 als wöchentliches Webinar
→ Umgang mit schwierigen Klient:innen: 27.04.2023 in Innsbruck und 11.05.2023 in Wien
→ Wohnungseigentum: 25.05.2023 in Wien und 01.06.2023 in Salzburg

Berufserfahrung dient als Empfehlung

 

EINSTIEG: 0 bis 6 Monate Berufserfahrung

19. - 20.09.2022: Wien

26. - 27.09.2022: Salzburg

23. - 24.01.2023: Wien

30. - 31.01.2023: Salzburg

 

GRUNDLAGEN: 6 bis 24 Monate Berufserfahrung

03. - 05.10.2022: Salzburg (ausgebucht)

10. - 12.10.2022: Wien (ausgebucht)

17. - 19.10.2022: Salzburg (Zusatztermin)

02. - 04.11.2022: Wien (ausgebucht)

 

02. - 04.11.2022: Salzburg (abgesagt)

07. - 09.11.2022: Wien

 

28. - 30.11.2022: Wien (ausgebucht)

05. - 07.12.2022: Salzburg

 

16. - 18.01.2023: Wien (ausgebucht)

23. - 25.01.2022: Salzburg

 

24. - 25.10.2022: Salzburg

30.01.- 01.02.2023: Wien (ausgebucht)

 

VERTIEFUNG: ab 2 Jahren Berufserfahrung

24. - 25.10.2022: Webinar

 

29.09.2022: Innsbruck

04.10.2022: Wien

 

10.11.2022: Wien

13.12.2022: Klagenfurt

 

 

 

Einstieg

Einstieg

Einstieg

Einstieg

 

 

Grundlagen 1: Verlassenschaft/Erbrecht

Grundlagen 1: Verlassenschaft/Erbrecht

Grundlagen 1: Verlassenschaft/Erbrecht

Grundlagen 1: Verlassenschaft/Erbrecht

 

Grundlagen 2: Notariatsordnung, Geldwäscheprävention

Grundlagen 2: Notariatsordnung, Geldwäscheprävention

 

Grundlagen 3: Grundbuch, Vertragsgestaltung

Grundlagen 3: Grundbuch, Vertragsgestaltung

 

Grundlagen 4: Steuern und Gebühren

Grundlagen 4: Steuern und Gebühren

 

Grundlagen 5: Firmenbuch, Gesellschaftsrecht

Grundlagen 5: Firmenbuch, Gesellschaftsrecht

 

 

Vertiefung: Firmenbuch

 

Vertiefung: Kaufvertrag, Treuhandschaften

Vertiefung: Kaufvertrag, Treuhandschaften

 

Vertiefung: Telefontraining – richtig telefonieren

Vertiefung: Telefontraining – richtig telefonieren

 

FAQ

work@notariat-Seminare sind für nichtjuristische Mitarbeiter:innen einer Notariatskanzlei.

  • 15 Personen für Grundlagen
  • 60 Personen bei Einstieg und Vertiefung möglich

Ja.

Nein.

Nein.

Nein.

Nein.

  • 0 bis 6 Monate für ein Einstiegsseminar
  • 6 bis 24 Monate für ein Grundlagenseminar
  • ab ca. 24 Monate für ein Vertiefungsseminar

Nein.

Nein, da Kanzleimitarbeiter:innen keine Vereinsmitglieder sind und die Mitgliedschaft nur Standespersonen betrifft.

Ja – diese Informationen müssen vorher schriftlich bekannt gegeben werden.

Ja – diese Informationen müssen vorher schriftlich bekannt gegeben werden.

Seminarinhalte im Detail

Das Seminar ist konzipiert für ganz neu in Notariatskanzleien eingetretene Kanzlei-Mitarbeiter:innen und bietet auch für neue Mitarbeiter:innen der Notariatskammer einen guten Überblick:

  • Berufsbild Notar:in
  • Wesentliche Bestimmungen der Notariatsordnung in Grundzügen
  • Lesen und Bearbeiten von Grundbuch- und Firmenbuchauszügen
  • Verlassenschaftsverfahren und Erbrecht in Grundzügen
  • Arbeiten am NTB-PC
  • 1x1 der Kanzleikommunikation.

 

Vortragende in Wien: Mag. Lukas Fleisch, Mag. Astrid Lörincz, Mag. Michael Wessely, Mag. Dagmar Stanzig

Vortragende in Salzburg: Mag. Brigitte Gruber, Dr. Georgina Neumayer, Dr. Alexander Bruckenberger

Termine Wintersemester 2022/23

30. - 31.01.2023: Salzburg

Termine Sommersemester 2023

06. - 07.03.2023: Salzburg

13. - 14.03.2023: Wien

08. - 09.05.2023: Salzburg

05. - 06.06.2023: Wien

Seminarinhalte im Detail

Das Seminar bietet einen Überblick über das Erbrecht:

  • Begriff „Verlassenschaft“
  • gesetzliche Erbfolge
  • Errichtung und Formulierung letztwilliger Verfügungen
  • Pflichtteilsrecht.

Für den Einblick in das Verlassenschaftsverfahren werden folgende Inhalte behandelt:

  • einzelne Verfahrensschritte
  • das Vorverfahren
  • verschiedene Verfahrensarten (Unterbleiben der Abhandlung, Überlassung an Zahlung statt, Abhandlung) besprochen.

 

Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf Beispiele aus der Praxis gelegt. Begleitend werden verfahrensrechtliche Themen wie beispielsweise Zuständigkeiten, Parteibegriff (Vertretungen, Kuratoren) etc. angeschnitten.

 

Vortragende in Wien: Mag. Barbara Guschelbauer, Mag. Stephanie Ljubas, Mag. Dagmar Stanzig

Vortragende in Salzburg: Mag. Stefan Jeglitsch, Andreas Weich,Dr. Gabriele Cerwinka

Im Seminar werden den Teilnehmer:innen die Grundzüge über die von Notar:innen zu führenden Register vermittelt, eingangs das Geschäftsregister und das Beurkundungsregister. Insbesondere wird auch auf die verschiedenen Säulen des Erwachsenenschutzrechtes eingegangen, sowie auf die Patientenverfügung. Einen weiteren Schwerpunkt stellt das Zentrale Testamentsregister dar. Welche Schritte für die jeweiligen Registrierungen (Erwachsenenschutzrecht, Testament, Patientenverfügung) zu setzen sind, wird anhand von Praxisbeispielen besprochen.

  • Grundlagen der Notariatsordnung und der notariellen Tätigkeit; Erklärung der wichtigsten Begriffe
  • notarielle Urkunden und Beurkundungen; Notariatsakt, notarielles Protokoll, Beurkundungen über Tatsachen und Erklärungen; Formerfordernisse und Ablauf des Beurkundungsvorgang; Überblick über Register, insbesondere Geschäftsregister und Beurkundungsregister
  • Grundlagen der Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung; Aufgaben des/der Notar:in und Arbeitsschritte im Kanzleialltag
  • WiEReG; kurzer Überblick
  • Treuhandschaften generell 
  • Grundzüge und wichtigste Punkte der THR insb. Pflichten des Notars
  • Begriffsdefinitionen
  • Erklärung Kohärenz-Treuhandschaft
  • Treuhandregistrierung und Ablauf

 

Vortragende in Wien:  Mag. Mathias Partsch,Mag. Alexander Wibiral, Mag. Astrid Lörincz

Vortragende in Salzburg: Dr. Stefan Webhofer, Mag. Alexander Wibiral, Mag. Astrid Lörincz

Das Seminar bietet einen Überblick über die Gestaltung verschiedenster Verträge:

  • Einführung in das Grundbuchsrecht 
  • Anforderungen an Grundbuchsurkunden
  • Erforderliche Genehmigungen
  • Eintragungsarten
  • Erstellung eines Grundbuchsgesuchs Step by Step
  • Rechte und Gebühren
  • Kumulierung
  • Verbesserungsauftrag
  • Rangordnungen
  • Teilungspläne/Liegenschaftsteilungsgesetz
  • Superädifikat/Baurecht/Wohnungseigentum im Überlick
  • Exekution
  • Überblick und Unterscheidungen
  • Vollmachten
  • diverse Inhalte samt Formulierungsvorschlägen
  • Erforderliche Genehmigungen
  • Rangordnungen
  • Gesuche

 

Vortragende in Wien: Mag. Miriam Schuh, Mag. Alexander Spruzina

Vortragende in Salzburg: Mag. Alexander Spruzina, Dr. Tatjana Berger

Der Kurs behandelt die Grunderwerbsteuer in der notariellen Praxis. Neben den allgemeinen Grunderwerbsteuerrecht werden typische GrESt-Schnittstellen im notariellen Alltag behandelt: Verlassenschaften, Kaufverträge, Schenkungsverträge und Gesellschaftsrecht. Je nach Teilnehmerwunsch werden vertiefende Schwerpunkte gesetzt.

  • Grundlagen der ImmoESt mit Augenmerk auf die Unterschiede zur GrESt
  • Neuerungen zur ImmoESt unter Berücksichtigung des Wartungserlasses und der bisher ergangenen Rechtsprechung
  • Besprechung der Eingabemasken und korrekte Selbstberechnung in FinanzOnline in der Theorie
  • Erarbeitung von Fällen/Beispielen aus der Praxis betreffend Grundstücksveräußerungen aus dem Privatvermögen
  • Überblick über die Funktion Grunderwerbsteuerselbstberechnung in FinanzOnline (alle Masken)
  • Praktische Beispiele zur Erfassung mit Schwerpunkt auf besonderen Tatbeständen (Befreiungsbestimmungen, Anteilsvereinigung, Vorerwerb)
  • Fristen der Anmeldung und Entrichtung, FinanzOnline/Funktion Admin

 

Vortragende in Wien und Salzburg: Dr. Bettina Piber, Mag. Volker Engelmann,  ADir. Silvia Degenhardt

Das Seminar bietet einen Überblick über die Anwendungsmöglichkeiten und Prozessabläufe der digitalen Dienstleistungsbehelfe der Notare/innen. Der Schwerpunkt liegt auf den Tätigkeiten der Kanzleimitarbeiter.

  • technische Voraussetzungen
  • Funktionen des Datenraumes
  • Darstellung von Abläufen (digitale Beglaubigung, digitaler Notariatsakt) samt nötigen Vorbereitungen
  • Vorbereitung der Kunden auf die Abwicklung und Begleitung des Ablaufes

Das Seminar vermittelt einen Überblick über das Firmenbuchverfahren: Die rechtlichen Grundlagen, die sachlichen, örtlichen und funktionellen Zuständigkeiten, die Tatbestände welche eingetragen werden, die Formvorschriften für Anträge und Urkunden. Ebenso werden Verfahrensvorschriften wie zB Verbesserungsverfahren, Verfahrensunterbrechungen oder Rechtsmittel besprochen. Weitere Seminarinhalte sind Bestimmungen über den elektronischen Rechtsverkehr, die Firmenbuchabfrage und das Lesen von Firmenbuchauszügen.

Das Seminar beschäftigt sich mit den grundlegenden Regeln des Gesellschaftsrechts. Dazu zählen z.B. Vorschriften über die Unternehmereigenschaft, die Registrierung und Offenlegung rechtlicher Verhältnisse im Firmenbuch, ebenso die Firmenbildung, die Rechnungslegung (Bilanzierung) und Pflichtangaben auf Geschäftsbriefen. Vertretungsverhältnisse wie die Prokura und die Handlungsvollmacht werden besprochen. Ein Überblick über Personengesellschaft und Kapitalgesellschaften von ihrer Gründung bis zur Auflösung und Löschung wird geboten.

 

Vortragende in Wien und Salzburg: ADir. Wilhelm Birnbauer, Mag. Christian Schweifer

Termine Wintersemester 2022/23

GRUNDLAGEN 1

bereits stattgefunden

GRUNDLAGEN 2

bereits stattgefunden

GRUNDLAGEN 3

bereits stattgefunden

GRUNDLAGEN 4

bereits stattgefunden

GRUNDLAGEN 5

16. - 18.01.2023: Salzburg (ausgebucht)

30.01 - 01.02.2023: Wien (ausgebucht)

Termine Sommersemester 2023

ERBRECHT UND VERLASSENSCHAFTSVERFAHREN
20. - 22.03.2023: Salzburg
20. - 22.03.2023: Wien

NOTARIATSORDNUNG UND GELDWÄSCHEPRÄVENTION
17. - 19.04.2023: Salzburg
08. - 10.05.2023: Wien

GRUNDBUCH UND VERTRAGSGESTALTUNG
15. - 17.05.2023: Salzburg
22. - 24.05.2023: Wien

STEUERN UND GEBÜHREN
05. - 07.06.2023: Salzburg
19. - 21.06.2023: Wien

FIRMENBUCH UND GESELLSCHAFTSRECHT
12. - 14.06.2023: Salzburg
27. - 29.06.2023: Wien

Seminarinhalte im Detail

Das Seminar dient als Leitfaden für die tägliche Praxis und beschäftigt sich mit ausgewählten Grundlagen und Detailfragen der Grunderwerbsteuer. Es verschafft einen Einblick in die aktuelle Judikatur, in dem ausgewählte Problemfälle beleuchtet werden:

  • Grunderwerbsteuer anhand von Beispielen, wie…Wann fällt GrESt an – besondere Fälle (Anteilsübertragung)
  • Bemessungsgrundlage – Gegenleistung
  • Berechnung des Grundstückswertes
  • Übergaben in und außerhalb der Familie (unentgeltlich – teilentgeltlich – entgeltlich)
  • Tauschverträge
  • Realteilung
  •  Zusammenrechnung
  • GrESt im Verlass
  • GrESt und Scheidung
  • Befreiungen
  • Land- und Forstwirtschaft

Details in Arbeit

In diesem Seminar werden die wichtigsten Problemstellungen und “Fallen” bei der Begründung von Wohnungseigentum und der nachträglichen Neufestsetzung der Nutzwerte und dessen grundbücherlichen Durchführung vorgetragenen, diskutiert und reflektiert. Anhand von zwei Fallbeispielen erfolgt die gemeinsame Erarbeitung von Lösungsvorschlägen. Diese Schwerpunkte sind der Wohnungseigentumsvertrag (notwendiger, möglicher, nützlicher Inhalt, Grundzüge des BTVG), die Widmung von WE-Objekten, die nachträgliche Änderung der Nutzwerte nach Übertragung von WE-Zubehör oder einzelnen Räumen (Keller, Garten, Parkplatz), nach geänderter Widmung/Nutzung, nach baulicher Veränderung oder nach Schaffung neuer WE-Objekte („Dachbodenausbau“, „Hausmeisterwohnung“), der gebühren- und steuerrechtlichen Auswirkungen der Nutzwertänderung auch in Hinblick auf verbücherte Lasten (Pfandrechte). Lösungsvorschläge für die spezifischen Bereiche werden im Plenum diskutiert. Seitens der Vortragenden werden auch Formulierungstipps unterbreitet und auf Stolpersteine hingewiesen. Es soll den an den:die Notar:in als Vertragsverfasser:in und Rechtsberater:in einzelner Eigentümer:innen herangetragenen Anforderungen im Wohnungseigentumsrecht für eigentumsrechtliche Fragen der einzelnen Eigentümer Rechnung getragen werden. Ein besonderer Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf der grundbücherlichen Durchführung des WE-Vertrages oder der Nutzwertänderung. In diesem Zusammenhang werden Fragen und Probleme des Grundbuchsrechts und des damit zusammenhängenden Gebührenrechts ausführlich diskutiert. Anhand konkreter Beispiele werden die vertraglichen Formulierungen und die Grundbuchsgesuche vorgezeigt und diskutiert. Die Seminarteilnehmer:innen erhalten Checklisten sowie für die komplexen Sachverhalte entsprechende Lösungsvorschläge in Form von Formulierungsbeispielen für Verträge, Grundbuchsanträge und elektronischen Grundbuchseingaben. Anhand von zwei Übungssachverhalten werden in Gruppenarbeiten jeweils spezifische Themenbereiche diskutiert und Lösungen erarbeitet. Zu den einzelnen Fallbeispielen erfolgen an geeigneter Stelle Impulsreferate zu folgenden Themen:

  • Wohnungseigentumsvertrag
  • Neufestsetzung der Nutzwerte durch Vertrag und im außerstreitigen Verfahren
  • Widmung und Nutzung von WE-Objekten
  • Änderungsrechte des Wohnungseigentümers
  • Steuerliche und gebührenrechtliche Aspekte

Details in Arbeit

Termine Sommersemester 2023

GRUNDERWERBSSTEUER
28.03.2023: Webinar

ENGLISH@WORK: SPRACHTRAINING NACH MAß FÜR NOTARIATSANGESTELLTE
14.04.-12.05.2023: Webinar (wöchentlich)

UMGANG MIT SCHWIERIGEN KLIENT:INNEN
20.04.2023: Innsbruck
11.05.2023: Wien

WOHNUNGSEIGENTUM
25.05.2023: Wien
01.06.2023: Salzburg